[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]

Medien

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row padding=“medium“ vpadding=“medium“ sp_top=“0″ sp_bottom=“20″ bg_type=“image“ background_style=“stretch“ fixed_bg=“no“ enable_parallax=“no“ height=“content“ bg_overlay_opacity=“0.4″ bg_overlay_dot=“no“ triangle_location=“top“ full_width=“stretch_row“][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

Kunst

Photographien
von Gérard Rondeau

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

Musik

“Die Vögel”
von Pablo Casals[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

Bücher

“Das Lob des Zauderns”
von Rudolf Klein (2011).
Ein sehr spannendes Fachbuch über den therapeutischen Umgang mit Alkoholikern.

“Spielräume”
von Rudolf Retzlaff (2007)
Ein begeistertes und gut geschriebenes Lehrbuch zum Thema Familientherapie.

“Ordeal-Therapie”
von Jay Haley (1988)
Ein wunderbar querdenkenrisches Buch, das uns daran erinnert, dass Lösung das Problem ist.

„Kindeswohl“

von Ian Mc Ewan (2015)

Ein sehr vielschichtiger Roman um das Thema Selbstbestimmung, Beziehung, Liebe, Grenzen des Gesetzes und Tod. Wunderbar geschrieben. Tolle Figuren. Wirft sehr viele Fragen auf.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

Filme

Ihr müsst mich nicht lieben
von Stéphane Braizé (2005)
… der beschwerliche und doch gelingende Weg aus seinem Schneckenhaus in die Beziehungswelt – en musique!

 

Kontakthof
ein Stück von Pina Pausch

unter der Leitung von Ann-Jo Endicott (2010)

Tanzträume – Jugendliche tanzen das klassische Stück von Pina Bausch – ein Genuss!

Le Havre

ein Film von Aki Karismäki (2011)

Ein eigensinniger und berührender Beitrag zum Thema Flüchtlinge

 

Café Olympique – ein Geburtstag in Marseille

ein Film von Robert Guédiguian (2014)

…lässt man sich auf das reale Leben ein, so kann man darin das Wundersame entdecken.

 

Ein Augenblick Liebe

ein Film von Lisa Azuelos (2014)

… Liebe, was ist das?

 

Die Kinder der Madame Anne

ein Film von Marie-Castille Mention-Schaar (2014)

… wie viel gelingen kann, wenn die Akteure an ihrem Platz bleiben und diesen Platz allerdings ganz und gar ausfüllen. Ein sehr ermutigender Film mit der wunderbaren Schauspielerin: Ariane Ascaride.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]